Start
Wer bin ich
Projekte-Angebote-Leistungen
Grafische Arbeiten-Konzepte
Texte, Bücher
Layouts, Illustrationen
Werbemittel-Gestaltung
Logo-Entwicklungen
Postkarten; Plakate (histor. Motive)
Spiele, Ausstellungen
Archiv und Recherchen
Schulprojekte u.ä.
Stadtgeschichte Düsseldorf
Stadtgeschichte HILDEN
NEUES der Geschichtswerkstatt
INFO-SCOUT/Stadt-Erklärer
STADTQUIZ...mit CenterTV
Kalender
Text-Auszüge und Probetexte
Was sagen andere-Referenzen
Kontakt - Impressum
Interessante Links
Gästebuch
Düsseldorf-QUIZ
Bilder-Galerie Fußball
Bilder-Galerie Volleyball
Bilder-Galerie allgemein
Videos
Kultur
Wetter NRW
Mein Shop / meine Produkte
Online-Shop
Länderdienst NRW
 
     
 


Später kommen noch weitere Arbeitsbeispiele und REFERENZEN hier hinein! Aber für den Anfang kann man hier die bunte Palette meiner künstlerischen, kreativen, publizistischen Arbeiten schon mal in Ruhe anschauen.

Titelbild der Chronik, die ich zum Jubiläum der Stadtwerke Hilden 2007 recherchiert, geschrieben und auch gestaltet habe.BÜCHER, TEXTE:                                  Titel der Chronik, die ich zum Jubiläum der Stadtwerke Hilden 2007 recherchiert, zusammengetragen, geschrieben und auch komplett gestaltet habe. Dank der Mitarbeit des Vorstandes der Stadtwerke und Mitarbeiter in Archiven der Stadt Hilden, des Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerkes und einiger hilfreichen Tipps ehemaliger Stadtwerker ist ein gelungenes Buch entstanden, das nicht nur die Entwicklung des Stroms in Hilden beleuchtet sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Hildener Stadtgeschichte bietet. Weitere Informationen auch unter: www.stadtwerke-hilden.de

SPIELE, SPIELKONZEPTIONEN:                                                                                  Dies ist ein Familien-Brettspiel rund um die Geschichte der Düsseldorfer Prachtmeile, der "Königsallee". Anläßlich der 150-Jahrfeier 2001 (1851 bekam die Königsallee ihren Namen, aber geschaffen wurde die Königsallee in den Jahren 1802-1804) habe ich nach 6-monatigen Recherchen, Text- und Entwurfsarbeiten im WDR-Fernsehen einen Prototyp des Spiels vorgestellt, das der Heinendruck-Verlag aus Düsseldorf dann hergestellt hat. Es gibt dazu ein ausführliches Spielanleitungs- und Fragen/Antworten-Heft, Spielfiguren, EURO-Spielgeld....aber ruhig mal ein Paar Spielzüge im Internat machen unter: www.koe-spiel.de!


GRAFISCHE ARBEITEN, ILLUSTRATIONEN und AKTIONS-KONZEPTE:                                                                                           Mit der Familienkarte Hilden bekommen Hildener Familien ein attraktives Angebot zur Ermäßigung bei vielen Einkäufen und Dienstleistungen in die Hand. Hierzu habe ich mit dem Team des Bürgermeisterbüros eine gesamte Konzeptlinie mitentwickelt und in verschiedenen Arbeitsschritten ein ansprechendes Layout aufgebaut, das in kürzester Zeit den Hildener zu einem vertrauten Motiv geworden ist. Weitere Infos hierzu entnehmen Sie bitte den Seiten der Stadt Hilden: www.hilden.de    Hier bekommen Sie auch eine Übersicht über alle Angebote zur Familienkarte.

LOGO-ENTWICKLUNG

AUSSTELLUNGS-            TAFELN für ein Firmenjubiläum oder wie das Beispiel zeigt für "20 Jahre KÖ-GALERIE". FIRMENJUBILÄUM in einer Chronik.

BEGLEITHEFTE, BILDBÄNDE mit oder ohne Historischem Hintergrund. Hier biete ich Recherchen und grafische Arbeiten zugleich an.

ILLUSTRATIONEN, LAYOUTS und IDEEN-SKIZZEN:           Immer wieder beschäftigen Motive meiner Heimatstadt Düsseldorf mich auch als Layout-Illustrator. Ein Beispiel hierzu ist die oben abgebildete Skyline am Rhein mit den bekannten Gebäuden der Landeshauptstadt. In dieser Grafik sind meine linkshänderischen Zeichenfähigkeiten und die unterstützende Arbeit am Computer miteinander verbunden. Diese Arbeit ist übrigens auch käuflich bei mir zu erwerben:  buero.bernhardt@t-online.de

Heinrich Heine, in vielen Varianten auch von mir illustriert und grafisch bearbeitet...


SCHULPROJEKTE:                      ES MUSS NICHT IMMER GRAFIK SEIN! Ein großes Arbeitsfeld ist mein Engagement innerhalb der von mir 1987 gegründeten Geschichtswerkstatt Düsseldorf. Besonders liegt mir am Herzen das Erarbeiten von Schulprojekten, in denen z.B. Kinder für andere Kinder ein Geschichtsbuch oder eine Stadt-Rallye erstellen. Hier gehe ich mit meiner Kollegin Julia Harke in die Düsseldorfer Grundschulen und begleite die Kinder etwa 2 Monate lang bei Rundgängen, Vorträgen, Museumsbesuchen und im Vormittags-Unterricht. Ein wichtiger Beitrag nicht nur für den Unterricht an Grundschulen, sondern auch für die Kinder selber als Persönlichkeiten, die sich mit Ihrer Stadt, mit ihrem Wohn- und Lebensumfeld besser identifizieren können und auch untereinander im Team lernen besser zusammenzuarbeiten. Das Foto zeigt mich, Frau Harke und Lehrerinnen mit ihren Schüler/innen im Jan-Wellem-Saal des Düsseldorfer Rathauses. Das Gemälde an der Wand zeigt die "Schlacht bei Worringen" im Jahre 1288 und steht für den Beginn Düsseldorfs als Stadt. Auch der 2008 verstorbene Oberbürgermeister Joachim Erwin und der jetzige Oberbürgermeister Dirk Elbers, die Schul- und Kulturverwaltung sind von dem Konzept überzeugt und unterstützen uns mit Projektförderungen. Ziele sind Materialien für Grundschulen, bzw. für Kinder  überhaupt, damit diese an dem Thema Stadtgeschichte aus ihrer Sichtweise und in ihrer Sprache arbeiten können. Weitere Infos:  www.geschichtswerkstatt-duesseldorf.de

Weitere Bücher und Texte als alleiniger Autor, als Co-Autor oder mit mehreren anderen Autoren:

Ein Rundgang durch die bunter Vergnügungswelt Düsseldorfs. Varieté, Cabaret, Jazz, Kino, Theater und viele andere Unterhaltungsstätten werden wieder lebendig... Dazu gibt es auch auf Anfrage einen 2-stündigen Rundgang vom alten Apollo bis zum neuen Apollo, quer durch die Innenstadt/Altstadt.                                                         

Mit der Rheinbahn wurde eine Idee verwirklicht, wo Bus-, Straßenbahn- oder U-Bahn-Haltestellen mit Schildern versehen wurden, die historische Hintergründe des Namens in Text und Bild darstellen. So werden Wartezeiten mit Informationen überbrückt. Der DROSTE-Verlag in Düsseldorf hat diese Idee aufgegriffen und nun ein Buch herausgegeben, in dem 30 dieser "Haltestellen-Geschichten" in Wort und Bild auch zu hause nachzulesen sind!

Zusammen mit ca. 60 anderen Autoren habe ich an diesem Stadt-Atlas mitgearbeitet.

             




 
     
Top